Alta Carta   Die Alternative für den
Spielkartensammler
   
Ziele  Kontakt  Wer ist
Forschung  Überblick  Sammeln
Tausch  Statistik  HgF

Kleinanzeige
Suche alte Schweizer Spielkarten, bin auch an ganzen Sammlungen interessiert.
Erstkontakt über Alta Carta; bitte auf diese Kleinanzeige beziehen.

Spielkarten mit Schweizer Farbzeichen

Autor: Ralph Scotoni

Spielkarten in der Schweiz gemäss Farbzeichen

Die Schweiz ist in dieser Beziehung einzigartig, weil ein so kleines Land nicht nur sein eigenes Kartenbild hat, sondern sogar ein eigenes System von Farbzeichen. Die Farben sind Schellen, Schilten (=Schilder), Rosen und Eicheln. Die Standardkarten mit diesen Farbzeichen werden Schweizer Karten genannt. In der Schweiz dagegen werden sie als deutsche Karten bezeichnet, in Verkennung der Lage, dass man in Deutschland mit anderen Karten spielt. Zudem gibt es ebenfalls ein eigenes Kartenbild mit französischen Farben, wobei interessanterweise die Verbreitung nicht entlang der Sprachgrenze verläuft.


Diese Sprachenkarte der Schweiz zeigt (rot umrandet), wo die typischen Schweizer Spielkarten verwendet werden. In den anderen Gebieten der Schweiz wird mit Karten gespielt, die französische Farbzeichen haben. Das einzige andere Land, in dem Schweizer Karten verwendet werden, ist das Fürstentum Liechtenstein, wobei dort ebenfalls Salzburger Karten in Gebrauch sind.

Jasskarten

Was sind Jasskarten? "Jass", manchmal auch als "Jassen" bezeichnet, ist das populärste Kartenspiel der Schweiz und wird praktisch in allen Regionen gespielt, unabhängig von den dort verwendeten Farbzeichen. Deshalb haben Jasskarten entweder die Schweizer Karten mit schweizerischen oder französischen Farben.

Spielkarten mit Schweizer Farbzeichen

Wahrscheinlich fanden schon Mitte der 1920er Jahre die Schweizer Spielkarten ihr definitives Erscheinungsbild (als Doppelbild), und seither wurden nur marginale Änderungen vorgenommen. Nichtsdestotrotz gibt es eine breite Palette von entsprechenden Karten.


Schweizer Spielkarten mit dem typischen Schweizer Farbsystem

Folgendes sind die Kapitel über Schweizer Spielkarten:

  • Müller Spielkarten
        - Teil 1: Das Einköpfige Schweizer Bild
        - Teil 2: Die Evolution des Schweizer Doppelbildes
        - Teil 3: Spezielle Schweizer Karten (Jass und Poker)
  • Andere Schweizer Hersteller
        - Teil 1: Hächler Söhne (Fortuna)
        - Teil 2: Migros (Armbrust)
        - Teil 3: SwissCard Toffen
        - Teil 4: Verschiedene Hersteller
        - Teil 5: Unbekannte Hersteller
  • Ausländische Hersteller
        - Teil 1: Deutschland
        - Teil 2: Nicht-Deutsche
  • Originell gestaltete Spiele
        - Teil 1: Veränderte Farbzeichen, unveränderte Figurenkarten
        - Teil 2: Original erkennbar
        - Teil 3: Schweizer Farben, neue Designs

    Ein Überblick mit den meisten Karten eines Stapels kann auf der Seite Schweizer Bild von "Alta Carta" eingesehen werden.

    Französischschweizerisches Bild

    Die Spielkarten mit französischen Farbzeichen, die in der Schweiz verwendet werden, haben sich aus dem Pariser Bild entwickelt (wie beispielsweise das Berliner Bild). Dieses Kartenbild wird in meinen Nachforschungen über das Schweizer Bild nicht berücksichtigt.


    Schweizer Spielkarten mit französischen Farbzeichen.

    Ein Überblick mit den Figurenkarten eines Stapels kann auf der Seite Französisch Schweizer Bild von "Alta Carta" eingesehen werden.


  • 25. März 2007
    Zuletzt aktualisiert: 24. Juni 2007

    zurück